Elternbrief

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

ich möchte Ihnen kurz berichten, was sich seit den Osterferien in der Schule getan hat und wie es in den kommenden Wochen weitergeht.

Seit dem 27. April haben die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 und 10 täglich vier bis fünf Stunden Unterricht und bereiten sich auf die Abschlussklassen vor. Die Klassen sind geteilt, so dass in kleinen Lerngruppen gearbeitet wird.

Die Hygieneregeln wurden intensiv besprochen und werden von den Jugendlichen gewissenhaft befolgt. Auch die Pausen und die Toilettengänge sind entsprechend der Vorgaben geregelt und stellen kein Problem dar.

Wir alle sind sehr zufrieden, wie gut dieser „andere Unterricht“ bisher in unserem Schulhaus klappt.

Und so soll es weitergehen:

·        Ab Montag, den 11.05.2020 beginnt der Unterricht in den 8. Klassen.

Die Klasse wird jeweils geteilt (die Einteilung wird den Schülern von der Lehrerin rechtzeitig mitgeteilt):

Gruppe A: Unterricht am Montag, 11. Mai und Dienstag, 12. Mai;

Gruppe B: Unterricht am Mittwoch, 13. Mai und Donnerstag, 14. Mai;

Am Freitag, 15. Mai kommen nach Absprache mit der Lehrkraft einzelne Schüler zu vereinbarten Terminen in die Schule.

Ab Montag, 18. Mai 2020: die Gruppen A und B im wöchentlichen Wechsel;

·        Die Schüler haben ca. 15 Wochenstunden, also 3-4 Stunden am Tag (Deutsch, Mathematik, Englisch, Technik/Soziales/Wirtschaft)

·        Mindestabstand der Arbeitsplätze: 1,5 Meter

·        Gestaffelter Unterrichtsbeginn: Die Schüler beginnen den Unterricht morgens zu unterschiedlichen Zeiten (genauere Informationen erhalten Sie von der Lehrkraft Ihres Kindes).

·        Ab 18.05.2020 beginnt der Unterricht für die 5. Klassen. Auch hier wird es einen wöchentlichen Wechsel der Lerngruppen geben (ca. 15 Wochenstunden).

·        Unsere 6. und 7. Klassen kommen erstmals nach den Pfingstferien, also am Montag, den 15.06.2020 in den Unterricht.

Auf dem Schulweg tragen die Schülerinnen und Schüler in den öffentlichen Verkehrsmitteln eine Mund-Nasen-Bedeckung. Diese Maskenpflicht besteht dort, wo der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. Ab kommender Woche besteht auch in der Schule eine Maskenpflicht (in den Gängen, auf der Toilette, im Pausenhof). Die Maske wird aber im Klassenzimmer abgenommen. Schüler, die noch keine Maske besitzen, können sich im Sekretariat eine Maske abholen.

Ich bin zuversichtlich, dass wir die Krise weiterhin gut meistern werden. Bitte helfen Sie mit und besprechen Sie mit Ihrem Kind die Hygienemaßnahmen, bevor es in die Schule kommt.

Aktuell informiert Sie das Kultusministerium unter: https://www.km.bayern.de/allgemein/meldung/6946/so-geht-es-an-den-schulen-in-bayern-weiter.html

 

Mit freundlichen Grüßen, bleiben Sie gesund…

K. Händeler, Schulleiterin

Förderzentrum,
Förderschwerpunkt Sprache Nürnberg
Bertha-von-Suttner-Strasse 29
90439 Nürnberg

Telefon: 0911 96178-405
Telefax: 0911 96178-499

E-Mail: fz-sprache(at)bezirk-mittelfranken.de